75 Jahre Kaffeeleidenschaft in der Traditionsrösterei

Die letze noch in Familienhand befindliche bremische Traditionsrösterei feiert am 10.April 2010 ihr 75jähriges Jubiläum.  Die Hansestadt Bremen blickt auf eine lange und ereignisreiche Tradition im Kaffeehandel und der Verarbeitung des Kaffees zurück. Als letzter noch in Familienhand befindlicher Repräsentant dieser goldenen bremischen Kaffee-Epoche ist die Kaffeerösterei August Münchhausen stolz, das traditionelle Rösthandwerk in Bremen weiter zu führen.
Seit nunmehr 75 Jahren widmet sich das Traditionshaus Münchhausen der Veredelung des Kaffees. Die Marke Münchhausen Kaffee hat in diesen Jahren sowohl die Hochzeiten der bremischen Kaffeemanufakturen – noch in den 60er Jahren gab es in Bremen weit über 100 kleiner Kaffeeröstereien – als auch die schweren Zeiten dieser Branche erlebt. Der Weg des Firmengründers wird auch heute unbeirrt fortgesetzt: nach seiner Weisung wird im schonenden Langzeitröstverfahren geröstet. Selbstverständlich kommen auch nur die besten Rohkaffees in den bewährten Trommelröster aus dem Jahre 1958 und der Kaffee wird stets frisch ausgeliefert. Eine weitere Besonderheit ist die Sortenvielfalt der Münchhausen Kaffees, so sind über 30 verschiedene sortenreine Kaffees und Espressi im Programm.  Tag der offenen Tür
Für alle Kaffeeinteressierten, die sich einen Eindruck von der Arbeit der Kaffeemanufaktur verschaffen wollen, werden Kurzführungen durch die Traditionsrösterei geboten. Außerdem besteht die Möglichkeit, im Kaffeelager eine Tasse der speziell für diesen Tag kreierten Jubiläumsmischung (BIO) zu genießen. Die Kurzführungen sind kostenlos.
Termin: Samstag, den 10.04.2010 von 14. – 18.00 Uhr.

Quelle: openpr.de

Schreibe einen Kommentar


acht × 9 =