Hilft mir Kaffee wirklich dabei wach zu bleiben?

Frage von Ray: Hilft mir Kaffee wirklich dabei wach zu bleiben?
Mein grundlegendes Problem ist, dass ich egal wie viel ich geschlafen hab immer müde bin. Egal ob länger oder weniger. Kein Unterschied.
Dies wirkt sich echt negativ auf mein Studium aus, da ich in Vorlesungen oft einschlafe.
Es ist einfach zu viel Theorie und iwann schaltet mein Gehirn dann ab, darauffolgend dann mein schon müder Körper.
Mitzuschreiben um wach zu bleiben, kann man ja nur bedingt, da es bei Naturwissenschaften z.B. nicht immer Sinn macht mitzuschreiben, wegen vorhandener Folien etc.

Da wollte ich fragen. Würdet ihr mir empfehlen Kaffee zu trinken? Würde mich das so wach machen, dass es mir gar nicht mehr möglich ist einzuschlafen?
Ich hab das mit dem Kaffee trinken erstmal noch nicht ausprobiert, weil es ja auch eine gewisse Sucht mit sich bringt und sollte es mich nicht wacher macht, warum denn auch Kaffee trinken…
Also würde er mir helfen?
Danke schonmal im Vorraus.
Also ich hab jetzt mal ein paar Tage ausgetestet Kaffee (erstmal noch mit mehr Milch und Zucker :) ) zu trinken und muss sagen ich gehör jetz zu den Kaffee-Trinkern 😀 Es hat mir wirklich geholfen. Morgens eine Tasse und ich war für die ersten Vorlesungen wach. Ich bin nicht müde geworden, besonders nicht eingeschlafen. Natürlich hab ich gemerkt, dass die Wirkung nach einiger Zeit abgenommen hat, aber es ist trotzdem ein besserer Start in den Morgen als ohne.
Also ich kann es nur jeden empfehlen der chronisch müde ist :)

Beste Antwort:

Answer by Lucky Looooooooser
Schwarzer Tee, mindestens 10 min ziehen lassen hilft weit mehr

Wissen Sie es besser? Antworten Sie in den Kommentaren!

Kommentare
  • Deutscher Arbeiter sagt:

    Ich schwöre auch auf Kaffee. Aber mich hält er nicht wach.

  • billsbillsbills sagt:

    ne nicht so.. also bei mir nicht.. ich trinke fast jeden abend eine tasse kaffee und schlafe trotzdem zur gleichen Uhrzeit ein

  • Pavel sagt:

    ja

  • Melly sagt:

    Bei jedem Menschen ist es anderes, manche bleiben mit Kaffee wach und andere wieder rum mit Energie oder Cola

  • Dr..Hering sagt:

    Das hört sich eher nach einem grundlegenden
    Problem an, Du scheinst unter Dauerstress zu stehen,
    irgendwann schaltet der Körper ab,
    Du kannst dann schlafen wie Du willst, Du bleibst müde.
    Versuche Deinen Stress zu managen, Bewegung und
    vitaminreiches Essen, Salat, Obst……
    Kaffee hilft auf Dauer nicht wirklich.

  • desiree Jödden sagt:

    Kaffee macht zwar kurzfristig wach,aber nach spätestens einer Stunde hat der Körper das Koffein abgebaut und du bist genauso müde wie vorher.Wenn du dann immer wieder einen neuen Kaffee trinkst,wirst du nur nervös,dein Kreislauf spielt verrückt und du kriegst eventuell Bluthochdruck.Das Koffein aus schwarzem oder grünem Tee wird langsam und kontinuierlich freigesetzt,aber du merkst auch nicht auf Anhieb diese starke Wirkung wie bei Kaffee.Es reicht den Tee 3-5min ziehen zu lassen,bei 8-10min schmeckt er zwar intensiver,aber wirkt eher beruhigend.Nimm lieber etwas mehr Tee um die wirkung zu verstärken.
    Zusätzlich solltest du Sport an frischer Luft treiben,das macht auch wach,weil Sauerstoffmangel müde macht.Ausserdem regt Sport auch das Gehirn an.Sehr gut sind Sportarten bei denen die Koordination wichtig ist bzw die die Konzentration fördern wie Yoga oder asiatische Kampfsportarten.Vermutlich sezt du dich auch zu sehr unter Leistungsdruck.Vielleicht hilft es dir,dich auf die Vorlesungen/Seminare vorzubereiten,damit du besser verstehst,was da vorne meist relativ schnell erzählt wird.Vielleicht interessiert dich das Fach aber auch nicht genug,um dich eine Vorlesung lang zu konzentrieren.Es ist dann keine Schande den Studiengang zu wechseln.Interesssen können sich während des Studiums auch ganz schön verschieben (eigene Erfahrung)
    Aber was du auch tust:Hände weg von Medikamenten/Aufputschmitteln (gegen ADHS,Wachhormone wie ACTH aus den USA)Viele Studenten nehmen solche Mittel und wenn du jemand davon erzählst könnte er dir genau diesen Tipp geben

  • Tito sagt:

    mir ja.

  • Fred sagt:

    Das musst du eben ausprobieren. Bei mir hilft Kaffee.

  • D sagt:

    Hallo

    Wenn es so schlimm ist, und wirklich gar nichts hilft…wäre mein Tip, sprich das mal bei deinem Allgemeinarzt an. Er kann dir wirklich helfen.
    Ansonsten probier Traubenzucker aus.

    Lg

  • Löwenzahn sagt:

    Kurzfristig können koffeeinhaltige Getränke durchaus eine ‚erweckende‘ Wirkung haben.

    Wenn Du jedoch, nachdem Du ausreichend geschlafen hast, trotzdem so müde bist das Du sogar tagsüber einschläfst, würde ich Dir statt Kaffee trinken eher einen gründlichen Gesundheitscheck beim Arzt empfehlen, um der Ursache für Dein starkes Schlafbedürfnis auf den Grund zu gehen.

    Sinnvoll wäre es, zu allererst Deine Eisenwerte, Blutdruck und Schilddrüsenwerte kontrollieren zu lassen… Alles Gute!