Inwieweit ist Marihuana in den Coffeshops in den Niederlanden gesetzlich erlaubt?

Frage von Dr.Seuss: Inwieweit ist Marihuana in den Coffeshops in den Niederlanden gesetzlich erlaubt?
Man hört ja immer, dass der Konsum erlaubt ist, zumindest privat und an bestimmten Orten. Auch scheint der Verkauf legal zu sein und das Anpflanzen auch. Aber wie sieht es denn nun wirklich aus? Habe einen Artikel darüber gelesen, der besagt, dass die Coffeeshopbesitzer ihren Handel sehr geheim halten. Ist der Handel also gar nicht wirklich legal, sondern wird lediglich geduldet? Und wie steht es mit dem Anbau? Ist es wirtschaftlich gesehen genauso einfach ein Marihuana-Gewächshaus zu bauen wie ein Tulpengewächshaus? Und der private Anbau, ist der legal? Wie genau sieht die Gesetzgebung aus?

Bitte keine Vermutungen, denn die habe ich schon genug angestellt.

Beste Antwort:

Answer by lacy48_12
Seit mehr als 20 Jahren wird in Holland Marihuana (Wiet) und Hashisch von Coffeeshops verkauft. Obwohl dieser Verkauf wegen UN Verträge nicht legal ist, findet keine Strafverfolgung statt wenn bestimmte Bedingungen erfüllt werden (Opportunitätsprinzip).
Kannst hier nachlesen:
http://www.cannabislegal.de/international/nl-sdb.htm

Antworten Sie selbst in den Kommentaren!

Kommentare
  • Bianca D sagt:

    Meine Mutter wollte mal in Holland einen Cafe trinken gehen und ist dabei in einen Coffeshop gelandet also ausgeschildert habe ich in Holland noch nie was gesehen und ich wohne an der Grenze

  • sarah s sagt:

    man darf es in holland nur für den eigenen gebrauch nutzen wenn man es aber an jugendliche unter 18 jahren verkauft hat man sich damit strafbar gemacht

  • nette_1900 sagt:

    Nur zum eigenen Gebrauch.

Schreibe einen Kommentar


6 + = fünfzehn