Mit perfektem Espresso zum italienischen Lebensgefühl

Unter Praxisbedingungen lernen angehende Baristi im neuen Allegretto Espresso Schulungszentrum von Heimbs Kaffee die Zubereitung des perfekten Espresso. Brühtemperatur, Mahlgrad, Anpressdruck, Durchlaufgeschwindigkeit, Extraktion, Crema – um einen perfekten Espresso zuzubereiten, braucht man Fachkenntnisse, Übung und Erfahrung. Auch bei den Baristi, den professionellen Fachkräften an der Espressomaschine, ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Das richtige Handwerkszeug für die korrekte Espressozubereitung in Form von Praxisseminaren unter der Leitung eines Barista-Profis bietet die Kaffeemanufaktur Heimbs Kaffee ihren Kunden mit dem neuen Allegretto Espresso Schulungszentrum. Im Rahmen eines Erweiterungsbaus am Unternehmenssitz entstand in Braunschweig ein großzügiges, modernes Schulungszentrum, das auf dem neuesten Stand der Technik mit Espresso-Siebträgermaschinen aller namhaften Anbieter ausgestattet ist. So können praxisnahe Schulungen an verschiedenen Maschinentypen und in unterschiedlicher technischer Tiefe durchgeführt werden. Mit Kleingruppen von maximal acht Teilnehmern pro Seminar ist ein intensives Training an verschiedenen Mühlen und Halbautomaten gewährleistet.
Den Einstieg in die Welt des perfekten Espresso bildet ein Barista-Basis Seminar, in dem die Kunden in den Grundlagen der professionellen Caffè-Zubereitung geschult werden. Dazu gehört neben Hintergrundwissen um das Produkt Kaffee (Anbau, Sorten, Herkunftsländer, Transport, etc.) auch das Thema Wasserqualität, Qualitätssicherung oder Einblicke in die Kunst des patentierten aerotherm® Röstverfahrens von Heimbs Kaffee.
Neben den theoretischen Grundlagen sind die praktischen Übungen das A und O eines Barista-Seminars, bestätigt Trainer und Profi-Barista Claudio Celenza: „Die praktische Arbeit an den Maschinen ist nicht durch Theorie zu ersetzen.“
Neben den technischen Abläufen wie Mahlgradeinstellung, Brühtemperaturanpassung, Anpressdruck oder das Aufschäumen von Milch legt er einen weiteren Schwerpunkt auf die Sensorik. „Es reicht nicht, wenn man weiß, wie ein guter Espresso auszusehen hat, man muss auch wissen, wie er schmecken soll.“
Am Ende des rund achtstündigen Seminars steht das gemeinsame Aufräumen und Putzen der Maschinen. Hygiene bei der Kaffeezubereitung ist nach Celenzas Ansicht ein wichtiger Faktor, der in der gastronomischen Praxis zu oft vernachlässigt wird.
Neben den Barista-Grundlagen soll das Praxis-Seminarprogramm des Allegretto Espresso Schulungszentrums sukzessive nach den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden ausgebaut werden. So ist geplant, das Schulungsprogramm um Profi-Workshops zum Thema Latte Art zu erweitern, aber auch bei der Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Grundlagen des Kaffeegeschäftes sieht Celenza noch erhebliches Weiterbildungspotenzial.
Für Heimbs Kaffee ist die Errichtung des Allegretto Espresso Schulungszentrums ein wichtiger Baustein, seine Gastronomiepartner in allen Themenkomplexen rund um den Kaffee optimal und kompetent zu unterstützen.
Bildmaterial finden Sie unter folgenden Links zum Download:
www.kaffeesatz-pr.de/fileadmin/images/Dateien/Heimbs_Kaff…
www.kaffeesatz-pr.de/fileadmin/images/Dateien/Heimbs_Kaff…

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar


eins × = 7