Petra KM 42.17 Kaffeepadmaschine Artenso latte

Petra KM 42.17 Kaffeepadmaschine Artenso latte

  • 1 oder 2-Tassen-KaffeePadautomat mit Druckbrühsystem für Kaffee-Softpads.
  • 4 in 1: Verwendung von Kaffeesoftpads, gemahlenem Kaffee oder Espresso, Bereitung von Instantgetränken und Entnahme von Milchschaum für z.B. Cappuccino.
  • Der 1. KaffeePadAutomat mit Profi-Milchschaumeinheit: Saugt Milch an und gibt per Knopfdruck
  • Separater Heißwasserauslauf für die Zubereitung von Tee oder Instantgetränken wie z.B. Kakao.
  • Perfect crema system: Herausragende Crema durch patentiertes System.

1 oder 2-Tassen-KaffeePadautomat mit Druckbrühsystem für Kaffee-Softpads4 in 1: Verwendung von Kaffeesoftpadsgemahlenem Kaffee oder EspressoBereitung von Instantgetränken und Entnahme von MilchschaumSeparater Heißwasserauslauf für die Zubereitun

Unverb. Preisempf.: EUR 139,99

Preis:

Kommentare
  • B. Hölzel sagt:
    266 von 271 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Top Produkt – Made in Germany, 14. Januar 2008
    Rezension bezieht sich auf: Petra KM 42.17 Kaffeepadmaschine Artenso latte (Haushaltswaren)

    Wir haben die Kaffeemaschine nun seit ca. 1 Woche und sind damit hochzufrieden.

    Im Gegensatz zu einigen anderen hier finde ich die Verarbeitungsqualität sehr gut. Das Design ist edel und zeitlos elegant, man könnte es auch als klassisch bezeichnen.

    Der Kaffeegeschmack mit „Dallmayr Crema d’Oro Mild und Fein“ (erhältlich bei Lidl) ist nach meiner Meinung sehr gut (ist natürlich Geschmacksache). Der Kaffee ist angenehm heiß. Gut auch, daß man die Wassermenge stufenlos verstellen kann. Den gleichen Drehknopf verwendet man auch um die gewünschte Menge heißes Wasser oder Milchschaum zuzubereiten.

    Die Milchschaum Zubereitung ist sehr einfach und wirkungsvoll. Den Schaum kann man aus der leeren Tasse noch auslöffeln, auch wenn man vorher noch so viel gerührt hat.

    Wenn man nur eine kurze Kabellänge benötigt, da das Gerät sehr nah an der Steckdose steht, kann man das Kabel in eine dafür vorgesehene Nut an der Unterseite verlegen. Ein sehr praktisches Detail.

    Im Vergleich zum Bestseller Philips Senseo bekommt man zum gleichen Preis ein Gerät, daß mehr Funktionen bietet (stufenlose Wassermenge, Milchschaum, Heiswasserzubereitung), den Kaffee schön heiß brüht und im Standby nur 0,3 Watt benötigt.

    Was mich störte war der Name Petra (klingt irgendwie nach Frauenzeitschrift), deswegen habe ich im Internet geforscht und herausgefunden, daß die Fa. Petra-Electric im bayrischen Burgau zu Hause ist. Für mich ein weiteres Argument dieses Gerät zu kaufen. Und tatsächlich steht auf der Unterseite „Made in Germany“ – ein gutes Gefühl!

    Fazit:
    Sehr empfehlenswert! Ich würde mich wieder so entscheiden.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • C. M. "sonnengruss" sagt:
    136 von 139 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Preis- Leistung einfach unschlagbar – und super Ergebnisse, 17. Dezember 2008
    Rezension bezieht sich auf: Petra KM 42.17 Kaffeepadmaschine Artenso latte (Haushaltswaren)

    So, dann möchte ich heute auch ein paar Sätze zu unserem relativ neuen „Schätzchen“ schreiben.

    Wir waren einige Jahre nun auf Senseo eingeschworen – uns schmeckte der Kaffee wirklich gut und für unsere Zwecke war die Maschine ausreichend, da wir nicht die Vielkaffeetrinker sind. Allerdings hatte auch unsere Senseo so ihre Macken und im Grunde tun sich die beiden von uns verglichenen Maschinen diesbzgl. nichts. Da wir unsere Senseo in den letzten Monaten immer öfters entkalken mußten und ich immer den Druckkopf ausbauen mußte, damit wir auch wieder volle Tassen hatten, entschieden wir uns eine neue Maschine zu kaufen. Es sollte jedoch dieses Mal eine Latte Maschine sein. Hier legten wir Wert darauf, dass mit Pads gearbeitet werden kann und dass das Fassungsvermögen des Wasser- und Milchbehälters groß genug ist, um uns gemütlich bis zu 4 große Pötte Kaffee zu zaubern, ohne dass ein erneuter Aufwand von Nöten sei.

    Wir zogen los und schauten uns die neue Senseo Latte an, schön, aber teuer (zwischen 179 und 189 Euro) und das K.O. Kriterium war hier der doch sehr kleine Milchbehälter.

    Also schauten wir weiter und wir stießen dann als Alternative auf die Petra Artenso Latte und ich muß sagen, allein der Preis von 89,90 Euro hier bei Amazon sprach uns sehr an, ganz abgesehen von den überwiegend positiven Bewertungen. Da der Milchbehälter nicht innerhalb der Maschine integriert ist – was auch den Vorteil einer schnelleren und besseren Reinigung bietet, war einer unserer Wünsche bereits erfüllt. Auch der Wassertank ist groß genug, so dass man einige Pötte Kaffee trinken kann ohne aufzufüllen. Was uns weiterhin besonders gut gefiel war der Regler für eine individuelle Kaffeemenge und dass man auch problemlos gemahlenen Kaffee verarbeiten kann – ein nicht zu unterschätzender Vorteil, bei den teilweise recht üppigen Padpreisen. So war die Entscheidung schnell gefallen, denn zu dem Preis fanden wir nichts vergleichbares.

    Hier erlebten wir dann auch wieder den unglaublich schnellen Amazon Lieferservice. Wir hatten die Maschine abends bestellt und am übernächsten Tag war sie bereits morgens bei uns.

    Ich hatte sie auch sofort ausgepackt (sehr schönes Design) um mir direkt einen leckeren Latte Macchiato zu gönnen. Die Maschine entsprechend zu installieren war ein absolutes Kinderspiel und nach ca. 20 Minuten war sie startklar (und ich bin eine Frau ;-)). Milch stand im Gefäß daneben, ich schob zwei Pads in den Padhalter (der praktischerweise sowohl für ein als auch zwei Pads gedacht ist – einfach nur wenden und einschieben)und stieß sofort auf die hier schon öfters beschriebene Problematik, dass der Regler sich nicht ganz nach links verschieben ließ. Also zog ich die Pads wieder raus und legte sie, wie in der Gebrauchsanweisung ausführlich beschrieben, so ein, dass in der Mitte eine kleine Vertiefung entsteht und die Pads sorgfältig am Rand im Halter einlagen. Ich schob den Halter wieder ein und der Regler ließ sich problemlos verschieben. Dann versuchte ich mein Latte Glas darunter zu stellen – leider Fehlanzeige, da das Glas zu groß war. Also nahm ich eine große, dickbauchige Tasse (sieht zwar nicht so schön aus, aber die paßte halt)und los ging`s. Der Kaffee sah genauso gut aus, wie aus unserer Senseo. Aber dann kam der absolut feste und leckere Milchschaum – ich kann nur sagen – der Geschmack hat mich wirklich begeistert. Ein kleiner Tipp: Man sollte darauf achten, dass die Tassen z. B. mit heißem Wasser vorgewärmt sind, da der Kaffee so länger schön heiß bleibt.

    Mittlerweile habe ich schon einige Kaffeevariationen aus unserer Petra getrunken. Ich habe festgestellt, dass es Pads gibt die besser passen und dann auch wieder welche die nicht so toll sind, allerdings passen sowohl Senseo, als auch Aldi Pads wunderbar. Wenn man die Pads ordentlich in die Maschine einlegt, dann dürfte es auch keine Probleme geben. Ich kann mir auch nicht vorstellen wie das technisch klappen sollte, denn Voraussetzung ist IMMER den Regler ganz nach links zu schieben. Bleibt der Regler ganz rechts stehen (dort kann man den Padhalter lösen), dann brummt die Maschine und etwas Wasser läuft raus, auch wenn der Regler nicht ganz nach links geschoben wurde, gibt es Probleme. Aber das sollte man einfach beachten und derlei Probleme hatten wir mit unserer Senseo auch. Wenn dort die Pads nicht ordentlich eingelegt waren, dann kam das Wasser auch zu den Seiten raus.

    Die Milchschaumeinheit funktioniert wirklich super. Ich wollte gerade schreiben – kinderleicht – allerdings sollte man Kinder besser nicht daran lassen, da Verbrühungsgefahr durch heißen Dampf besteht (wird jedoch…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Dirk Schlevoigt sagt:
    128 von 132 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Sehr gut in Bereichen wo es drauf ankommt…, 16. September 2008
    Von 
    Dirk Schlevoigt (Regensburg, Bayern Germany) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (REAL NAME)
      

    Rezension bezieht sich auf: Petra KM 42.17 Kaffeepadmaschine Artenso latte (Haushaltswaren)

    Nach inzwischen 2 Monaten Gebrauch und der Kenntnis anderer ähnlicher Maschinen kann ich mir denke ich ein Urteil erlauben. Kurzform:

    Kaffeeergebnis und Milchschaum sehr gut, aber Abstriche beim Gerät selber

    Senseo und Varianten wirken zwar vielleicht hochwertiger, produzieren aber deutlich schlechtere Ergebnisse.

    Allerdings sollte man vor dem Kauf wissen was man will:
    – Für mich persönlich ist für eine Tasse immer noch das normale Brühen Stand der Dinge, per Hand oder per Maschine.
    – Für Latte, Michkaffee, Macchiato und Konsorten ist die Maschine optimal.
    – Für Espresso suboptimal da auch bei doppeltem Pad und minimaler Wassermenge zu dünn – da geht nix über Nespresso…

    Zuerst zu den negativen bzw. neutralen Punkten die ich als relevant betrachte:

    – Die Haptik ist so lala. Das Gerät ist halt aus Plastik und nicht aus den Vollen geschnitzt. Bei der Bedienung merkt man das – ohne das allerdings Sachen gleich schon beim Anschauen abbrechen. Wirkt aber stabil genug.
    – Plastikmaterial wirkt recht billig und ist verschmutzungs- und kratzeranfällig. Punkt. An dem Gerät ist Metall nur an den Stellen verbaut wo es unbedingt notwendig war.
    – Große Tassen / Gläser passen nicht drunter. Etwas mehr Arbeitshöhe wäre schön gewesen, insbesondere für die Milchaufschäumung. So ein kleiner Hahn zum seitlichen Bewegen wäre nett, gibts aber nicht…

    Pluspunkte die für das Gerät sprechen und mich auch wieder zum Kauf bewegen würden:

    Variabilität:
    – Pads gehen, Halter für Kaffeepulver ist dabei, über Nachfülllpads von Melitta kann man auch seine eigenen Lieblingssorten als Pad befüllen.
    – Milchschaum, heißes Wasser, Kaffee. Funzt ohne großen Aufwand oder Üben.
    – Mengen können stufenlos reguliert werden. Heißwasser, Kaffee und Milchschaum – und wenn es doch zuviel werden sollte drückt man zum Stoppen nur kurz auf die Taste.

    Qualität:
    – Wasser ist gleich sehr heiß, nicht nur lauwarm mit langem Anlauf.
    – Kaffee ist heiß, nach einigen Durchläufen auch kein Nachgeschmack. Der eingebaute Wasserfilter ist auch wirksam.
    – Milchschaum funktioniert hervorragend – wenn mal nicht, liegt es an Bedienfehlern oder verschmutzen Leitungen / Teilen / Behältern bzw. an fettarmer Milch. Auch 1,5% und lauwarm funktioniert, 3,5% und kalt ist besser.

    Abschlusssätze:

    – Wer für Kaffee oder Kaffeevariationen mit Milchschaum ein vernünftiges Gebrauchsgerät sucht, liegt richtig. Heißwasser und die Option ohne Pad sind Bonus.
    – Wer digitalisierte Funktionen und Programme sucht, Kaffee mahlen lassen möchte und mit Putzlappen nicht umgehen kann (und zusätzlich mit dem Gerät etepetete protzen möchte) liegt falsch. Kauft Jura für das Zehnfache, bekommt das gleiche oder ein schlechteres Ergebnis.
    – Wer Espresso möchte, liegt falsch. Nespresso ist hier die richtige Wahl.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Schreibe einen Kommentar


7 × sechs =