Was ich schon immer mal fragen wollte: Kaffeepads – …?

Frage von OSTHEXE – on air now: Was ich schon immer mal fragen wollte: Kaffeepads – …?
… wird die Crema bei den Pad-Maschinen (ich habe eine Senseo) wirklich NUR durch den Druck erzeugt oder ist in den Pads (ähnlich wie bei den Cappu-Pulvern mit SUPER-Schaum) dafür noch irgendwas „chemisches“ drin?

Verfügt jemand hier über Insider-Informationen?
.
.
@ ‚G.B.‘
Gute Idee – das werd‘ ich auch mal probieren. So ein Ding hab‘ ich auch, weiterhin noch so zwei verschieden-große Edelstahl-Matrizen direkt in den Pad-Halter zu legen, dazwischen das Pulver. Hihi – aber kein Kaffeepulver im Haus…

Na, dann mach Du erst mal – ich muß erst einkaufen.
.
.
@ ‚G.B.‘
Nee – dann hätte ich ja die eventuelle „Chemie“ wieder mit dabei …

Aber das mit dem Mahlgrad des Kaffeepulvers stimmt (‚wieselking‘) – bei Nutzung meiner „richtigen“ Espresso-Maschine war mir das schon bei gemahlen gekauftem und selbstgemahlenem Kaffee aufgefallen. Aber diese Wirtschaft morgens immer – Pad geht halt fixer…
.
.
@ ‚G.B.‘
Okay – ich zieh’s durch. Weißt ja – wenn ich erst „zugebissen“ habe…

Testergebnissse demnächst in meinem Blog.
.

Beste Antwort:

Answer by Unconcealed
Ich hab` die auch, allerdings is da nich viel mit SUPER-Schaum und hab auch schon verschiedene Pads probiert, schäumen alle gleichstark, daher denke ich ists der Druck, wobei ohne die Pads ja kein Schaum entstehen könnte.

Was denken Sie? Antworten Sie jetzt!

Kommentare
  • Wilken sagt:

    Ich nehme an dass es nicht Chemie ist sondern dass Luft in den Schaum hineingepumt wird.

  • Gewitterhexe sagt:

    Gute Frage. Ich kann dazu nur beisteuern, daß, wenn Du die wiederbefüllbaren Plastikteile benutzt, es praktisch keinen Schaum gibt. Vielleicht mache ich in den nächsten Tagen ein Experiment und fülle den Inhalt eines Pads in ein Plastikpad um. Dann werd ich’s ja sehen. Geht allerdings erst am Dienstag. Falls ich es vergesse, bitte ich um Erinnerungsmail.

    Nachtrag: Ich hab auch kein Kaffeepulver, aber wolltest Du nicht das aus einem Pad benutzen :-))?

    Vielleicht ist es ja so, wie Rosi sagt, daß die verschiedenen Kaffeesorten unterschiedlich schäumen. Ich hatte den Kaffee von ALDI, der ja ein Markenkaffee ist (hab vergessen von welcher Firma), benutzt. Mache ich jetzt aber nicht mehr, weil halt das Cremige fehlt.

    @Wieselking: Warum probierst Du’s nicht einfach mal aus? Kauf Dir doch bei ebay ’ne gebrauchte, kostet Dich ca. 35 Euro und evtl. ’ne neue Küche :-)). Und berichte uns dann!

    Nachtrag 2: Dann reden wir offenbar aneinander vorbei. Daß der Aldi-Kaffee in den Plastikpads nicht schäumt, weiß ich ja. Jetzt wollte ich ausprobieren, ob der Kaffee aus einem Papierpad, umgefüllt in ein Plastikpad, schäumt. Wenn allerdings der Mahlgrad oder andere Dinge eine Rolle spielen, bringt das auch nicht viel weiter. Jetzt wird mir das aber zu kompliziert, so genau will ich’s gar nicht wissen und überlasse Dir die Versuchsreihe :-)). Viel Spaß!

  • Rosi sagt:

    Jetzt wo Du es sagst…-also es kann nicht NUR am Druck der Maschine liegen, denn unterschiedliche Kaffee-Sorten „schäumen“ auch unterschiedlich. Ich habe eine Saecco und die Kaffeebohnen werden ja von der Maschine gemahlen. Bei manchen Sorten entsteht ein cremiger Schaum und bei anderen Kaffee-Sorten weniger bis kaum Schaum.

    Mich hat Deine Frage neugierig gemacht und ich habe mich mal im Net umgeschaut. Es scheint doch am erzeugten Druck zu liegen, auch die Qualität des Kaffees spielt eine Rolle. Das richtige Kaffee kochen scheint jedenfalls auch eine Philosophie für sich zu sein. 😉
    http://www.kaffeeforum.de/forum/archive/index.php/t-9860.html

  • wieselking sagt:

    außer Geschmackstoffen und den üblichen tüdellüt : Nö. sonst quillt wohl die halbe Küche zu…der unterschied zwischen den Kaffeepads ist meißt nur die Feinheit der Mahlung.

    Druck, Druck und nochmals Druck.
    Luft in Flüssigkeit schlagen ist das einfachste.
    Mich würd mal interessieren ob man mit genug Eisen-Schaumtabletten, Mentos oder ähnlichen ne Espresso Maschine hochgehen lassen kann…

  • Peppino sagt:

    Habe zwei oder drei mal Kaffee von Pads probiert und muß sagen, der Kaffee war ungenießbar. Nun gut Geschmäcker und Ohrfeigen sind nun mal verschieden.
    Das natürliche Fett der gerösteten Kaffeebohne, (bei der Kaffa Bohne besonders) bewirkt bei der Esspressomaschine die „crema“, daß die Industrie da ein wenig nachhilft, versteht sich.

Schreibe einen Kommentar


× sieben = 21