Wie entkalkt man eine Senseo-Maschine?

Frage von Susanne B: Wie entkalkt man eine Senseo-Maschine?
Habe seit 3 Monaten eine Senseo und schon jetzt ist viel weniger Kaffee in der Tasse als anfangs. Kann es sein, daß das Ding entkalkt werden muß? Nur, wie mach ich das? Geht ja nicht wie bei einer normalen Kaffemaschine. Bedienungsanleitung ist natürlich unauffindbar. Danke für Tips.

Beste Antwort:

Answer by roadrunner
Es gibt extra Entkalker für diese Maschinen. Der Entkalker kommt in den Wassertank mit Wasser und man lässt das Wasser durchlaufen. Im Lebensmittelladen oder so gibt es Entkalker. Schau mal nach. Da steht dann auch die Gebrauchsanleitung drauf. Total einfach. Ehrlich.

Geben Sie Ihre eigene Antwort in den Kommentaren!

Kommentare
  • Zimtzicke sagt:

    Du kannst das mit normalem Kaffemaschinen-Entkalker machen. Das Pulver einfach vorher mit Wasser in einem Behälter mischen und dann ab in den Tank. Leere Tasse darunter und einfach immer wieder aufs Knöpfchen drücken, die Tasse immer wieder ausleeren und danach noch mindestens 2 Tanks mit normalem Wasser durchlaufen lassen. Gut ist auch die abbaubaren Teile immer mal wieder durch die Spülmaschine zu jagen. Es wird zwar besser, aber bei mir ist die Menge im Laufe der Zeit auch etwas weniger geworden, dann kann man ja auch die „Doppeltasse“ nehmen!

  • RoteHexe sagt:

    Ich entkalke alle Geraete mit Zitronensaeure oder Essigkonzentrat (Bei Kaffeemaschinen hinterher 2x Wasser durchlaufen lassen).

    Bislang hab ich damit noch keine schlechten Erfahrungen gesammelt (zumal in den im Handel vertriebenen Entkalkern meist auch nichts anderes drin ist und man dabei Geld spart).

    Die Anwendung ist dann auf der Packung des Zitronensaeurepulvers, bzw. in Deiner Betriebsanleitung beschrieben.

    Ausserdem gibt es bei der Senseo glaub eine Entkalkungsfunktion. Schau mal in der Betriebsanleitung nach. Ich glaube vor dem Einschalten beide Tassengroessen gedrueckt halten….

  • pham t sagt:

    Wenn Ihr solch ein hartes Wasser habt, dass deine Senseo
    schon nach 3 Monaten verkalkt ist, solltest Du Deinen Kaffee wie früher mit der Hand brühen.
    Was hast Du vom Entkalken, wenn Du hinterher 3 mal auskochen mußt, dann ist sie ja wieder fast dicht.
    Kauf Dir einen Wasserfilter (Britta oder ähnlich) kipp das gefilterte Wasser in den Tank und Du hast keine Probleme nehr, jedenfalls nicht mit der Senseo.

  • Heinz M sagt:

    Wenn es keine Undichtigkeit in der Wasserzuführung gibt
    dann ist wohl Kalk das Übel.
    Ein kleiner Schubs Essigessenz in den Wasserbehälter blubbert alles frei. Danach dre Mal Wasser durchlaufen lassen, sonsrt schmeckt der Kaffee nicht

Schreibe einen Kommentar


+ fünf = 6