Beem D2000.646 Fresh Aroma Perfect – Version 2, Kaffeemaschine mit Mahlwerk

Beem D2000.646 Fresh Aroma Perfect – Version 2, Kaffeemaschine mit Mahlwerk

  • Elektronisch gesteuerte Kaffeemaschine mit integriertem Kegelmahlwerk
  • Für noch aromatischeren Kaffeegenuss
  • Wahlweise mit Mahl & Brüh- oder nur mit Brühfunktion
  • Kaffeestärke in 3 Stufen per Knopfdruck einstellbar
  • Mahlgrad in 5 Stufen einstellbar

Eigenschaften Elektronisch gesteuerte Kaffeemaschine mit integriertem Kegelmahlwerk Mahlgrad in 5 Stufen einstellbar Mit Aktiv-Kohlefi lter im Wassertank, für noch aromatischeren Kaffeegenuss Wahlweise mit Mahl & Brüh- od

Unverb. Preisempf.: EUR 86,98

Preis: EUR 144,77

Kommentare
  • Dickie "Die andere Katze" sagt:
    72 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    4.0 von 5 Sternen
    Wirklich guter Kaffee, 11. Januar 2011
    Rezension bezieht sich auf: Beem D2000.646 Fresh Aroma Perfect – Version 2, Kaffeemaschine mit Mahlwerk (Haushaltswaren)
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Das wichtigste was eine Kaffeemaschine können muß, kann die Beem ( 2.Version): guten Kaffee kochen. Wir brühen gerne per Hand auf, haben auch eine sehr gute Petra Kaffeemaschine in Gebrauch und da kann die Beem mithalten.
    Der Kaffee schmeckt auch nicht nach Plastik, da bin ich sehr empfindlich und bin hier angenehm überrascht.

    Die Maschine kommt mehr als gut verpackt an, den ersten Nachmittag hat sie noch etwas nach Plastik gerochen.
    Die Anleitung ist sehr ausführlich, mir fehlt hier nur eine Angabe zum Stromverbrauch im Stand-by-Betrieb.
    Das Display ist sehr angenehm, alle Angaben lassen sich gut erkennen, sowohl unter der blauen
    Betriebs-Beleuchtung, als auch im Stand-by-Betrieb.
    Der Betrieb per eingebauter Zeitschaltuhr funktioniert einwandfrei.

    Die Verarbeitung der Maschine ist in Ordnung, mir gefällt vor allem die Kaffeekanne, diese macht einen stabilen Eindruck und tropft nicht. Ausserdem läßt sie sich gut einparken und wieder entnehmen.

    Die Bedienung erklärt sich nicht selbst, aber dank der Bedienungsanleitung kann man die Maschine schnell in Betrieb nehmen. Beide Arten des Betriebs, sowohl mit Kaffeepulver als auch mit den von der Maschine gemahlenen Bohnen, liefern in normaler Zeit einen guten Kaffee. Allerdings muß man schon etwas rumprobieren, bis man die Menge an Pulver und Wasser gefunden hat, welche einen wohlschmeckenden Kaffee liefert und keinen Blümchenkaffee.

    Die Anleitung verlangt, daß man vor dem ersten Kaffeegenuß einmal nur Wasser durchlaufen läßt. Dies hat bei mir nicht gereicht. Es waren minimale Mengen Schmierfett im Filterhalter am Boden erkennbar. Erst nach dreimaligem Durchlaufen mit verdünntem Sidol Entkalker ( dieser enthält auch Seife) waren die Schlieren weg.

    Im Betrieb kann der entstehende Dampf nicht ganz aus dem Bereich des Filters ( welcher sich hinter einer aufklappbaren Blende befindet) entweichen. Um Schimmelbildung zu vermeiden, wische ich innen mit einem Tuch nach Betrieb trocken oder lasse die Filterklappe offen stehen, damit die Maschine trocknen kann.
    Ausserdem schwenkt der Filterhalter beim Öffnen mit viel Schwung raus, hier muß man etwas aufpassen.
    Ein Minuspunkt.

    Das Mahlwerk funktioniert einwandfrei, die Lautstärke ist normal ( das Kegelmahlwerk der Schwiegereltern für die Espressomaschine ist lauter), der Unterschied der einzelnen Mahlstärken ist aber nicht sooo groß.
    Um mit der Maschine einen guten Kaffe hinzubekommen, empfiehlt sich die gröbste Mahlstärke.
    Den Schacht zwischen Filter und Mahlwerk kann man öffnen und reinigen, dies empfiehlt sich auch. Es verbleibt immer etwas Pulver im Schacht, wird die Maschine länger nicht benützt, sehe ich hier ebenfalls die Gefahr der Schimmelbildung. Immerhin kann man aber den Schacht sauber machen. Deshalb hier kein Abzug.

    Die Anzeige des Wassertanks befindet sich im inneren. Von aussen ist also nicht zu erkennen, wieviel Wasser sich noch im Tank befindet. Da die Maschine aber bei jedem Durchlauf den Wassertank leersaugt, sehe ich da auch keinen Bedarf. Die Menge des einzufüllenden Wassers messe ich mit der Kanne ab, diese hat eine Tassenskala.

    Vom Platzbedarf her nimmt die Maschine etwa die Grundfläche eines DIN A4 Blattes in Beschlag.

    Die Maschine kann mit und ohne den mitgelieferten Aktiv-Kohle-Filter betrieben werden. Es gibt eine Anzeige zum Wechseln des Filters, dieser kann relativ günstig nachgekauft werden. Da nasse Aktivkohlefilter zum Verkeimen neigen, fehlt mir aber noch ein Hinweis, wie lange der Filter insgesamt in der Maschine verbleiben kann ( drei Wochen oder drei Monate?).

    Beachtet man, daß die Beem etwas mehr Pflege verlangt, als einfache Maschinen, wird man mit der Maschine sicher viel Freude haben.
    Vor allem die „Weckfunktion“ mit frisch gemahlenem Kaffeepulver und gutem Kaffee macht einfach Spaß.
    Das Preis-Leistungsverhältnis empfinde ich als angemessen.

    Deshalb vier wohlverdiente Sterne!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Katrin sagt:
    39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    5.0 von 5 Sternen
    Prima Preis-Leistungs-Verhältnis, gute Maschine, 4. Januar 2011
    Rezension bezieht sich auf: Beem D2000.646 Fresh Aroma Perfect – Version 2, Kaffeemaschine mit Mahlwerk (Haushaltswaren)

    Kaffee schmeckt prima, Maschine funktioniert einwandfrei, Kegelmahlwerk das zwar ziemlich laut, aber dafür gut ist (es mahlt ja nicht den ganzen Tag und ich habe keinen Vergleich zu anderen Mahlwerken), leicht zu reinigen, gute Gebrauchsanleitung, hübsches Design, nicht zu globig und breit und programmierbare Startzeit – ich würde sagen für alle, die keinen Kaffeevollautomaten wollen und eine gute Kaffeemaschine suchen mit integriertem Mahlwerk (der Kaffee schmeckt tatsächlich besser und riecht super frisch) ist diese hier das Mittel der Wahl. Ich (und mein Mann, der eigentlich ein Espressotrinker und kein Kaffeeliebhaber ist) sind vollauf begeistert über diese kostengünstigere Alternative. Und anscheinend hat der Hersteller bei dieser Version 2 einiges verbessert. Der einzige Nachteil ist, dass die Füllstandsanzeige nur von innen sichtbar ist, man sollte also einen Platz wählen an dem man von oben in die Maschine sehen kann (was ja in vielen Küchen etwas schwierig wegen der Hängeschränke ist). Aber die Glaskanne hat eine Füllstandsanzeige, die relativ genau mit der in der Maschine übereinstimmt, insofern auch hier kein großes Minus. So und jetzt geh ich erst mal ne Tasse Kaffee trinken 😉

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  • Hauke Stammer "Phantasie ist wichtiger als Wi... sagt:
    33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich:
    3.0 von 5 Sternen
    Super Geschmack, extremer Verbrauch…, 25. Januar 2011
    Rezension bezieht sich auf: Beem D2000.646 Fresh Aroma Perfect – Version 2, Kaffeemaschine mit Mahlwerk (Haushaltswaren)
    Kundenmeinung aus dem Amazon Vine – Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)

    Das Positive:
    Geschmacklich ist der Kaffee wirklich gut – keine Frage. Seit Jahren bereite ich mir mein Lieblingsgetränk mit dem Handfilter auf, aber die „Beem Fresh Aroma Perfect“ brüht annähernd gleichwertigen Kaffee. Wirklich beeindruckend.
    Auch die Steuerung über die elektronische Bedienzeile ist intuitiv und geht nach wenigen malen wie selbstverständlich von der Hand. Selbst der automatische Start ist kein Problem oder das Einstellen der Stärke. Besser gehts kaum.

    Das Negative:
    Die Maschine verbraucht irrsinnig viel Kaffe – zumindest im Mahl-Modus. Ein 500g Paket Kaffee hält bei Handfilterung mindestens doppelt so lange wie bei dieser Maschine. Bei einem Pfundpreis von rund 6¤ pro Packung ein nicht zu unterschätzende Kostenexplosion.
    Der Malmodus ist laut und findet nahezu ungedämpf statt. Schläft der Partner noch, während man den Kaffee aufsetzt, kann man sich den Guten-Morgen-Kuss ganz sicher sparen.
    Die Maschine sorgt für jede Menge Kondensation, auch auf der Maschine selbst incl. der Elektronik. In wie weit das Langzeitauswirkung haben kann, lässt sich momentan schlecht einschätzen, aber es hinterlässt ein ungutes Gefühl.
    Der Tropfschutz der Kanne ist nicht ganz ausgereift – wenn die Maschine schon lange anzeigt, der Kaffee sei fertig, tropft der Filter noch nach und nichts ist widerlicher als der Geruch von Kaffee, der auf eine heisse Kochplatte tropft.

    Trotz wirklich gutem Kaffeegeschmack ist meine Meinung zur „Beem Fresh Aroma Perfect“ ambivalent. Geschmacklich top, aber vor allem vom Verbrauch her ein flop. Verbesserungswürdig…

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Schreibe einen Kommentar


7 × = fünfzig sechs