Was für eine Kaffeemaschine sollte ich mir kaufen?

Frage von Janet: Was für eine Kaffeemaschine sollte ich mir kaufen?
Und wie schmeckt der Kaffee am besten?

Beste Antwort:

Answer by Tintenfisch
Eine Mitropa Kaffeemaschine.
Am Besten schmeckt Kaffee frisch gemahlen und als „Prütt“ Kaffee.

Wissen Sie es besser? Antworten Sie in den Kommentaren!

Kommentare
  • sonnenwolke sagt:

    seit dem ich eine padmaschine habe kann ich keinen filterkaffee mehr trinken, ich kenn es aber auch genau umgekehrt! weißt du denn welcher kaffee dir am besten schmeckt?? dann weiß du auch was du für eine maschine brauchst 😉
    gruß

  • * sagt:

    gar keine.
    nimm´eine french press von bodrum und los geht´s!
    hab´ich seit 25 jahren, ist nicht zu übertreffen.

  • Kojote sagt:

    Eine die mit sehr heißen Wasser den Kaffee überbrüht. Ist nämlich die Wassertemperatur zu niedrig, schmeckt der Kaffee nicht gut.

    Ich brühe meinen Kaffee mit Hand auf, besser als jede Kaffeemaschine.
    Ich mag meinen Kaffee, heiß, schwarz, stark.

  • bina5670 sagt:

    Also ich habe einen jura Kaffeeautomat und das schon seit Jahren. Die Investition lohnt sich wirklich, wenn es auch nicht gerade sehr billig ist. Du hast so viele Möglichkeiten Deinen Kaffee zu trinken.
    Du kannst Dir sie im Geschäft auch vorführen lassen und den Kaffee probieren.
    Versuchs mal…..

    Viel Spaß

  • mosi sagt:

    Morgen zusammen!!!
    Ich hab die Senseo und bin sehr zufrieden damit :)
    Mir schmeckt am besten ein Latte…Espressopads rein,Michl warm machen,rein und etwas mit nem Aufschäumer aufschäumen…

  • Saif A sagt:

    Es hängt von den Funktionen ab.

  • Gunther W sagt:

    Wir haben eine von Siemens, mit der sind wir ganz zufrieden.
    Wichtig: es sollte dieser Kaffee-Stopp eingebaut sein, dass der Kaffee nicht weiterläuft, wenn man die Kanne raus zieht.
    Und für 10 – 12 Tassen, denn es könnte ja mal Besuch kommen.
    Die taste für 2-4 oder mehr Tassen ist überflüssig, die bringt fast nichts.
    Der Kaffee sollte kräftig sein und mit schmeckt er am besten mit einem Schuss DoMi (Dosen Milch), 4%, aber ohne Zucker.
    mfG gw38

  • maxundkatz sagt:

    Hi,
    nicht kaufen sondern schenken lassen,
    ich habe seit ca.14 Jahren eine Kaffeemaschine von Bosch,
    die war sicherlich etwas teurer aber da für muß man nicht alle 2 Jahre in den Laden eine neue kaufen.

    Da zahlt sich Qualität aus.

  • drwitt sagt:

    Das kommt drauf an, was Du für einen Kaffee brauen willst: Soll es (ich sach ma) neumodischer Kaffee sein, mit Crema und so, brauchst Du tatsächlich einen dieser neumodischen Kaffeeautomaten. Bevorzugst Du klassischen Filterkaffee, brauchst Du gar keine Kaffeemaschine zu kaufen: Von Hand filtern mit einem Filterhalter geht genauso schnell, und schmeckt immer besser – vorausgesetzt, Du kennst die Eigenarten Deiner Lieblings-Kaffeesorte. Denn Kaffeesorten unterscheiden sich nämlich nicht nur in ihrer Rezeptur (Anteil von Arabica- oder Robusta-Bohnen), sondern auch in der Korngröße der gemahlenen Bohnen („Mahlgrad“). Und die Korngröße ist neben der Wassertemperatur der wichtigste Faktor dafür, den besten Geschmack und möglichst wenig Bitterstoffe aus dem Pulver rauszuholen.

    Die Wassertemperatur wurde ja schon angesprochen – zu kalt ist nicht gut, zu heiß aber auch nicht, weil sonst die wertvollen Bestandteile und Aromen verbrennen und einen bitteren Nachgeschmack entfalten. So ca. 96° gelten als ideale Temperatur zum Handfiltern.

    Patentrezept: Für einen Filterhalter Größe 4 brauchst Du nach Geschmack ca. 5-6 gehäufte Teelöffel Kaffeepulver (Größe 2: ca. 3TL). Wasser aufkochen lassen und stehenlassen, bis es nicht mehr blubbert. Dann vorsichtig kreisend in den Filterhalter gießen, bis das Pulver vollständig benetzt ist und das Wasser ca. bis knapp über die Hälte der Filterhöhe reicht. Dann durchlaufen lassen, während das Pulver aufquillt. Dann regelmäßig mit Wasser vom Rand her kreisend auffüllen, und zwar so, dass das Pulver an der Filterwand wieder zur Mitte heruntergespült wird, bis das Wasser knapp auf 3/4 der Filterhöhe steht – und durchlaufen lassen.

    Gießt Du zu schnell oder nur in der Mitte, entsteht im Pulver ein Loch, und das Wasser rauscht durch. Gießt Du zu zögerlich oder zu früh, setzen die kleinen Pulverkörner den Filter zu, und es kommt nichts mehr durch außer einer brettharten Kaffeebrühe. Aber wie gesagt, das Gefühl dafür bekommst Du durch Beobachten und Schmecken Deiner Lieblings-Kaffeesorte.

  • milzalfred sagt:

    Mir schmeckt am besten der Kaffee aus Pad-Maschinen.
    Wir haben eine Petra-Kaffe-Maschine und sind sehr zufrieden damit. Mit der kann man auch ganz normalen Pulverkaffee wie ein Pad durchjagen.

  • Elfi3 sagt:

    Ich würde auf jeden Fall eine mit Thermoskanne kaufen. Die Glaskannen gehen immer so schnell kaputt, und dann kann man keinen Ersatz mehr kriegen.

  • Jörg W sagt:

    Lagerfeuer an Blechkaffekanne am Dreibein aufgehangen wasser zum Kochen bringen Kaffeepulver rein 5 Min. ziehen lassen und ab in den Blechnapf zum Trinken ein wenig abkühlen lassen undaußerdemm schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe du kannst dir noch die Finger und Füsse am Feuerchen wärmen Aber bitte vorher den Vermieter Fragen ;-)) Sorry aber gerade ging der Geschmack von Freiheit und Abenteuer durch mein Köpfchen
    Wenn du es ganz Modern möchtest kann ich dir den Kaffevollautomaten von Saceo empfehlen oder von einer anderen Fa. Vorteil du kannst den Mahlgrad der Kaffee Bohnen einstellen

  • gabinine7 sagt:

    Seit ich die hervorragenden Kaffeespezialitäten aus den Kaffeevollautomaten kenne, schmeckt mir kein Filterkaffee mehr.
    Kauf Dir einen Kaffeevollautomat, der zu Deinem Geldbeutel „passt“.

    Bevor Du Dich entscheidest solltest Du soviel wie möglich recherchieren. Gute Testberichte zu Kaffeevollautomaten findest Du auf eKaffee.com.